Kopf

Spatenstich „Junges Wohnen“- Wöllersdorf

Spatenstich Junges-Wohnen NEUDie Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtet mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung auf dem Grundstück des alten Feuerwehrhauses in Wöllersdorf eine Wohnhausanlage mit 8 Mietwohnungen in der Form „JUNGES WOHNEN". Der feierliche Spatenstich für das Objekt der NBG in 2752 Wöllersdorf-Steinbrückl, Piestingerstraße 7 fand am 16.09.2016 im Beisein von LH-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner (in Vertretung von LH Dr. Erwin Pröll) und LAbg. Ing. Franz Rennhofer statt.

Die Wohneinheiten haben eine Größe von ca. 43 m² - ca. 59 m². Die gesamte Anlage wird in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung errichtet. Im Haus wird ebenerdig jeder Wohneinheit ein KFZ-Abstellplatz zugeordnet. Im Erdgeschoss ist ein Kinderwagen-Abstellraum vorgesehen. Einlagerungsräume werden für jede Wohnung im jeweiligen Geschoss zur Verfügung gestellt. Alle Wohnungen erhalten eine Terrasse. Für die Bewohner gibt es eine allgemeine Grünfläche. Mit dem Bau der modernen Wohnhausanlage soll noch im heurigen Herbst begonnen werden. Eine Fertigstellung ist für Frühjahr/Sommer 2018 zu erwarten.

„Als Bürgermeister einer sehr starken Zuzugsgemeinde freue ich mich ganz besonders, dass auf Initiative unseres Jugendgemeinderates Stefan Kaindl das Projekt „Jugend-Start-Wohnungen" in Wöllersdorf umgesetzt wird! Diese Wohnungen bieten eine ideale Möglichkeit, gerade für junge Erwachsene und Jungfamilien, sich ein erstes, leistbares Eigenheim zu schaffen. Ein großer Dank geht auch an das Land Niederösterreich – hier an LH-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner (in Vertretung unseres Landeshauptmannes), da ein Projekt dieser Art nur mit Hilfe von Landesfördermittel umgesetzt werden kann. Die Marktgemeinde tritt hier als Baurechtsgeber auf und wir konnten mit der NÖ Wohnbaugruppe / NBG sicherlich einen kompetenten, erfahrenen Partner als Bauherren gewinnen", so Bgm. Ing. Gustav Glöckler zufrieden.

Um kurz auf die Kommentare eines politischen Mitbewerbers einzugehen, sei hier kurz angemerkt, dass ein Projekt dieser Art nicht innerhalb von wenigen Monaten geplant, gebaut und womöglich bezugsfertig übergeben werden kann. Gerade um die entsprechenden Fördermittel des Landes Niederösterreich lukrieren zu können, bedarf es hier genauer Vorarbeiten, intensiver Planung und Einhaltung strenger Kriterien und Richtlinien und soll doch ein Wohnbau zweckmäßig und zielgerichtet gestaltet werden und sich dennoch in das örtliche Gesamtbild einfügen. Dies verspricht die Projektbeschreibung für diese Jungend-Startwohnungen in Wöllersdorf und soll auch so umgesetzt werden.

Am Foto vlnr: Dir. Walter Mayr (NBG), LAbg. Ing. Franz Rennhofer, Vbgm. Hubert Mohl, Natur- und Umwelt-GR Christoph Steinbrecher, Landeshauptmann-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner, Jugend-GR Stefan Kaindl, Arch. DI Andreas Heigl, Dir. Mag. (FH) Ernst Schuster (NBG), Bgm. Ing. Gustav Glöckler

services

muelltermin

newsletter

mitglied

direkter draht

Alle Beiträge

Magazin Halbjahresbilanz 2018

Berichte zu vielen weiteren Projekten für unsere Gemeinde finden Sie in unserem Magazin zur Halbjahresbilanz.

Berichte zu vielen weiteren Projekten für unsere Gemeinde finden Sie in unserem Magazin zur Halbjahresbilanz.

VP-Magazin18


Unsere Veranstaltungen

nikolausDirndlball